Seite auswählen

Ich wurde neulich gefragt, wie man sensiblen Menschen Feedback geben kann. So, dass diese nicht beleidigt sind. Außerdem räume ich mit dieser eigenartigen Meinung auf, dass mich sich nicht rechtfertigen soll, wenn man von jemandem Feedback erhält.

Die Neurowissenschaft zeigt, dass in einem Laborversuch bei Studenten, die gefragt wurden, welches Verhalten man korrigieren müsste, der Sympathikus aufleuchtete. Dieser ist für unseren Flucht- und Überlebensinstinkt verantwortlich und stellt alle anderen Teile des Gehirns stumm. Die Erkenntnis: negative Emotionen führen zur Beeinträchtigung unserer kognitiven Fähigkeiten, so Prof. Richard Boyatzis.

Häufig werde ich gefragt, was wir machen, welche Themen wir in Projekten übernehmen.
Wir unterstützen Projekte und Organisationen in drei Bereiche: IT-Projektmanagement (Tools und Methoden für komplexe, kritische Projekte), Leadership (Führungskompetenzen für Einzelpersonen) und Team Management (Struktur, Zusammenarbeit und Kommunikation).

Wir nutzen Big Five in unseren Individual- und Team-Coaching Sessions. So ermöglichen wir unseren Kunden, eigene Verhaltensmuster zu erkennen, deren Auswirkungen zu verstehen und dieses Wissen effektiv in der weiteren Karriere einzusetzen.

Wie leicht fällt es dir, neue Gewohnheiten anzutrainieren und gute Vorsätze einzuhalten?
Mit „No More Zero Days“ habe ich mein Konzept gefunden, um mehr für meine Vorhaben zu tun.
Wenn du mehr über das Thema „Angewohnheiten“, wie diese funktionieren und wie man sie ändern kann, erfahren möchtest, dann habe ich am Ende des Videos einen wirklich guten Buchtipp für dich.

„Wenn du die Welt verändern möchtest, fang damit an dein Bett zu machen.“ (Admiral Wiliam H. McRaven)

Nur wer klare Ziele hat, wer jeden Tag einen kleinen Schritt geht und eine Aufgabe erledigt, der kommt seinem persönlichen Traum auch jeden Tag einen kleines Stückchen näher und kann die Welt verändern.