Select Page

Ist dein Freund vielleicht nicht auch dein Feind?

19. Apr 2018 | LEADERSHIP

Ist dein Freund vielleicht auch dein Feind? Ist das Lob, das deine Kollegen und Mitarbeiter dir aussprechen, ehrlich oder lästern sie hinter deinem Rücken? Sind sie loyal und aufrichtig oder begehen sie Verrat? Eine im Administrative Science Quarterly veröffentlichte Studie von Rachida Justo untersuchte das wahre Gesicht der Kollegen.

In der Studie wurden 3895 Beziehungen zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern in mittleren und großen Unternehmen untersucht. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass Schmeicheleien und Lob gerade in höheren Hierarchien starke negative Effekte haben können. Wenn Führungskräfte bspw. ihrem Chef schmeicheln, kommt dies häufig einer Erniedrigung gleich. Dieses Gefühl schlägt schnell in Ablehnung aus und dadurch erhöht sich wiederum die Gefahr, dass diese Personen negativ über den Chef bei anderen sprechen oder sogar anfangen, zu lästern. Der Chef dagegen kann häufig nicht erkennen, woher die negativen Kommentare plötzlich stammen und welche Ursache sie haben. Immerhin drücken ja die Mitarbeiter und Kollegen ihre Zufriedenheit und ihr Lob aus.

Sebastian Moos

Sebastian ist seit 12 Jahren als Berater in IT-Projekten tätig. Seit 2014 gibt Sebastian Projektmanagement-Trainings und unterstützt als Moderator und Coach unsere Kunden.

Ist dein Freund nicht vielleicht auch dein Feind? Ist seine Anerkennung ehrlich oder lästert er hinter deinem Rücken?

Foto: macropixel

Die Forscher fanden auch heraus, dass überdurchschnittlich häufig Frauen und Führungskräfte aus anderen Kulturkreisen solchen Angriffen ausgesetzt sind.

Häufig hinterfragen wir negatives Feedback genauer und analysieren die Gründe und Umstände, die dazu geführt haben. Zum einen, um das Feedback besser zu verstehen, aber auch, um zukünftig diese Fehler zu vermeiden und besser in unserem Job zu werden. Die Studie zeigt, dass wir genauso kritisch mit positivem Feedback und Lob umgehen sollten, um zu sehen, was genau so gut lief, dass es zu Lob führte, wie man dies wiederholen kann, aber auch, ob die Anerkennung und das Lob wirklich gerechtfertigt und ehrlich gemeint sind.

Quelle: Gareth Keevers et.al.: “Those Closest Wield the Sharpest Knife”, Administrative Science Quarterly

Weitere Beiträge