Seite auswählen

IT-Projektmanagement, Leadership, Team Management

18. Mrz 2019 | LEADERSHIP

Häufig werde ich gefragt, was wir machen, welche Themen wir in Projekten übernehmen.

Wir unterstützen Projekte und Organisationen in drei Bereiche: IT-Projektmanagement (Tools und Methoden für komplexe, kritische Projekte), Leadership (Führungskompetenzen für Einzelpersonen) und Team Management (Struktur, Zusammenarbeit und Kommunikation).

Wer komplexe Projekte sicher erfolgreich steuern möchte, der benötigt Kompetenzen in allen drei Bereichen.
Wir unterstützen mit Beratung, Training und Coaching.
Mehr in unserem Video.

Sebastian Moos

Sebastian ist seit 14 Jahren als Berater in IT-Projekten tätig. Seit 2014 gibt Sebastian Projektmanagement-Trainings und unterstützt als Moderator und Coach unsere Kunden.

Transkript

IT Projektmanagement, Leadership, Team Management – wie gehört das zusammen?

Fast 15 Jahre arbeite ich im IT Projektmanagement. Ich habe viele Projekte begleitet. Viele erfolgreiche. Manche weniger erfolgreiche und einige katastrophale. Was ich in all den Jahren gelernt und gesehen habe ist, dass Projekte nicht fehlschlagen, weil Mitarbeiter nicht ausreichend qualifiziert sind. Auch nicht, weil die Ziele so kompliziert wurden, dass man sie nicht mehr beherrschen konnte.

Niemand ist mehr in der Lage, irgendetwas alleine zu erreichen

Projekte sind heutzutage hochkomplex. Niemand ist mehr in der Lage, irgendetwas alleine zu erreichen. Jeder ist auf die Mithilfe von anderen angewiesen. Auf die Projektmitarbeiter genauso wie auf die Stakeholder und das Management. Und hier steckt eine Ursache für die vielen Herausforderungen in Projekten:

Gute und konstruktive Beziehungen zu anderen Menschen sind notwendig, um unsere Ziele zu erreichen. Wenn Projekte scheitern, dann scheitern sie, weil etwas in den Beziehungen, in der Kommunikation schiefläuft.

Wer von uns musste nicht schon einmal über seinen Schatten springen, um mit anderen Menschen unangenehme oder anstrengende Dinge zu besprechen? Wie einfach ist es da, alleine eine Annahme zu treffen, und auf Basis dieser Annahme die weiteren Projektschritte zu planen.

Und genau das passiert in Projekten viel zu häufig. Meisten unbewusst treffen wir Annahmen, auf deren Basis wir unsere Arbeit fortsetzen. Auch wenn wir diese Annahmen nach bestem Wissen und Gewissen getroffen haben, ohne sie mit den Beteiligten zu besprechen ist die Chance, dass diese gut und richtig ist und von anderen genauso gesehen wird, verschwindend gering.

IT-Projektmanagement, Leadership, Team Management

Wenn wir von IT-Projektmanagement sprechen, dann geht es schon lange nicht mehr um die reinen technischen Tools und Methoden. Für gutes IT-Projektmanagement benötige ich zusätzlich auch Leadership-Skills und Team Management Kompetenzen.

Projektmanagement Tools sind Hilfsmittel, um die Übersicht über das Vorhaben zu erlangen, zu erhalten, um Transparenz zu schaffen und den Fortschritt zu steuern.
Leadership-Skills befähigen Menschen, authentisch und souverän aufzutreten. Den Mut zu haben, mit anderen Menschen über positive und negative Dinge zu sprechen und für das eigene Vorhaben Unterstützung zu gewinnen.
Team Management Kompetenzen schaffen eine ideale Umgebung für effektive Zusammenarbeit. Vertrauen im Team, offene und konstruktive Kommunikation, dem Erzeugen von Commitment, Engagement und Verantwortung.

Wir unterstützen Unternehmen, Teams und Menschen wie dich, sich weiterzuentwickeln, neue Kompetenzen aufzubauen, mehr Effektivität und mehr Wertschätzung in der täglichen Arbeit zu erleben.

Lass uns auf LinkedIn oder bei Xing connecten, wo ich regelmäßig Empfehlungen, Strategien und Geschichten zu den Themen Team-Management und Leadership teile oder besuche unsere Website unter www.tirocon.de und erfahre wie wir dich unterstützen, deine Ziele zu erreichen und deinem Team, deiner Abteilung zu mehr Effektivität zu verhelfen.

Ich freue mich darauf von dir zu hören und wünsche dir bis dahin eine gute und stressfreie Zeit.

Weitere Beiträge

Kritisches Feedback ist eine Bedrohung!

Die Neurowissenschaft zeigt, dass in einem Laborversuch bei Studenten, die gefragt wurden, welches Verhalten man korrigieren müsste, der Sympathikus aufleuchtete. Dieser ist für unseren Flucht- und Überlebensinstinkt verantwortlich und stellt alle anderen Teile des Gehirns stumm. Die Erkenntnis: negative Emotionen führen zur Beeinträchtigung unserer kognitiven Fähigkeiten, so Prof. Richard Boyatzis.

mehr lesen