Select Page

Leadership

Einen tollen Vorgesetzten zu haben, der motivieren und anleiten kann, ist einer der Top-Wünsche der deutschen Arbeitnehmer. Er liegt auf Platz 5 im aktuellen Gallup-Engagement-Index-Ranking. Der Index zeigt aber auch, dass bei kaum einem anderen Thema Wunsch und wahrgenommene Wirklichkeit so weit auseinanderliegen.

Eine gute Führungskraft zu sein, die Bedürfnisse der Mitarbeiter zu erkennen, diese anzuleiten und zu motivieren, sind kritische Faktoren für die Bindung und das Engagement. Ganz besonders in den heutigen Zeiten, in denen bei nahezu Vollbeschäftigung jedes Unternehmen versucht, die besten Talente für sich zu gewinnen und anderswo abzuwerben.

Wie es funktioniert:

Manager und Führungskräfte, die ein klares Bild von den eigenen Stärken und Schwächen haben, werden als deutlich effektiver wahrgenommen. Deswegen starten alle Leadership-Programme mit dem Aufbau von Self-Awareness.

Im Zeitalter von Multi-Teaming und virtueller Zusammenarbeit und angesichts unterschiedlichster Sprachen und Kulturen ist es noch viel schwieriger geworden, Teams und Menschen anzuleiten. Schnell fühlen Mitarbeiter sich falsch verstanden, nicht ausreichend wertgeschätzt und werden unzufrieden. Die Motivation, gute Leistungen zu erbringen, neue innovative Wege zu beschreiten und Risiken einzugehen, ist verschwunden und die Performance des Teams sinkt unaufhaltsam.

Wenn wir damit beginnen, unsere eigenen Bedürfnisse, Präferenzen, Stärken und Schwächen zu analysieren, erhalten wir ein besseres Bild von uns selbst. Wir erkennen, wo wir Erwartungen übertreffen und wo wir nur auf der Stelle treten. Ist ein gutes Selbstverständnis aufgebaut, helfen wir dabei, ein besseres Verständnis von anderen zu entwickeln, Potenziale und Bedürfnisse zu erkennen, zielgerichtet und effektiv zu kommunizieren, zu überzeugen und Kollegen und Mitarbeiter stärkenorientiert einzusetzen.

Wie kann so etwas aussehen?

Leadership-Entwicklung und Coaching ist immer ein maßgeschneiderter Prozess, genau auf die Bedürfnisse der Führungskraft abgestimmt.

In Eins-zu-eins-Sessions starten wir mit der Ausarbeitung von klaren Zielen und Erwartungen. Darauf erarbeiten Sie ein besseres Selbstbild, werden sich über Motivationsfaktoren, Entscheidungskriterien und die eigenen Führungsstile und -vorlieben bewusst. Wir reflektieren, was in welchen Situationen gut oder schlecht lief und welche Schlüsse daraus gezogen werden können. Wir erforschen die Möglichkeiten, die Ziele und die Effektivität unterschiedlicher Management-Dimensionen wie bspw. Aufgaben- oder Zukunftsorientierung.

In regelmäßigen Abständen setzen wir uns wieder zusammen, kontrollieren den Fortschritt, bearbeiten aktuelle Herausforderungen und planen die nächsten Schritte.

So begleiten wir Sie Schritt für Schritt auf dem Weg zur authentischen, inspirierenden Führungskraft.

Worin besteht der Mehrwert?

Gute Führungskräfte sind in der Lage, auf die Bedürfnisse anderer Menschen einzugehen. Sie sind fähig, feste Beziehungen und Vertrauen aufzubauen. In solchen Umgebungen entsteht wirkliches Teamwork und diese Teams sind in der Lage, außergewöhnliche Ergebnisse zu liefern.

Mit authentischen, motivierenden und wertschätzenden Führungskräften legen Unternehmen die Basis für Erfolg und ein Klima, das High-Potentials anzieht und Mitarbeiterfluktuation reduziert.

Sie sind sich unsicher, ob unser Angebot das Richtige für Sie ist? Rufen Sie uns unverbindlich an und wir besprechen Ihr Anliegen, klären alle Ihre Fragen und geben Ihnen eine ehrliche Meinung und Auskunft:

Aus unserem Blog

Loben – aber mit System!

Kleine Geste, große Wirkung. Wie ein „Lobbuch“ den Stand einer Führungskraft verbessert, verrät Alexander Groth augenzwinkernd.

read more