Seite auswählen

 

Beratung & Interim

Unser Ziel ist es, Sie für Ihr Vorhaben und die anstehenden Herausforderungen bestmöglich und zielgerichtet zu befähigen. Dazu stehen wir Ihnen mit all unserer Erfahrung, unserem Prozess-Know-how und passenden Tools und Methoden aus über 25 Jahren IT-Projektmanagement zur Seite.

Wir helfen Ihnen, die anstehenden Herausforderungen oder akuten Probleme präzise zu erfassen und zu beschreiben. Wir unterstützen Sie, die notwendigen Veränderungen und Interventionen zu planen und umzusetzen. Je nach Situation nutzen wir dazu Best-Practice-Ansätze oder folgen einem agilen Vorgehensmodell, indem wir sorgfältig einen Schritt nach dem anderen planen. So lassen sich selbst komplexeste Herausforderungen Schritt für Schritt angehen und erfolgreich meistern.

Wie sieht so etwas aus?

In einem Erstgespräch besprechen wir Ihre Perspektive auf die aktuelle Situation und Ihre Vorstellung von unserer Aufgabe und der Zusammenarbeit. Darauf aufbauend entwerfen wir einen ersten Schritt zur detaillierten Auftragsklärung. Ja nach Auftrag können dies erste Gespräche mit Beteiligten und Stakeholdern sein. Es kann ein Konzept oder sogar ein ganzes Vorgehensmodell unter Annahme von Prämissen sein.

Auf Basis der Erkenntnisse und Ergebnisse planen wir gemeinsam die nächsten Schritte und ermitteln, wie die beste Wirkung erzeugt und vorhandene Engpässe gelöst werden können.

Unsere Beratungsleistung ist darauf ausgelegt, Sie schnellstmöglich in die Lage zu versetzen, anstehende Herausforderungen eigenständig erfolgreich zu meistern.

Mit unserer Unterstützung haben Sie die ursprüngliche Problemstellung ganzheitlich im Griff und Herangehensweisen für unterschiedliche Szenarien entwickelt. Sie sind in der Lage, die nächsten Schritte zu planen und alleine oder mit Unterstützung in Angriff zu nehmen. Sie können die Situation, die Ursachen, die Lösungswege klar skizzieren und sind gegenüber Management und Stakeholdern voll aussagefähig. Vergleichbare Situationen werden Sie in Zukunft eigenständig frühzeitig identifizieren und rechtzeitig abwenden können.

Wie wir beraten

Klassische Beratungsansätze nach dem Modell „Diagnostizieren, Analysieren, Empfehlen“ funktionieren nur, wenn der Kunde das Problem exakt und eindeutig beschreiben kann. Häufig ist das eigentliche Problem aber gar nicht bekannt oder nur schwer greifbar. Außerdem sind in größeren Organisationen Probleme und Herausforderungen meistens unglaublich komplex, kompliziert und instabil. Ganz besonders, wenn es um softe Themen wie Vertrauen, Zusammenarbeit und Team-Performance geht.

Bevor wir uns bei komplexen Herausforderungen auf frühe Diagnosen verlassen, nutzen wir den Ansatz der „Adaptive Moves“ von Edgar Schein, einem der Begründer der Organisationspsychologie. Wir gehen davon aus, dass jede noch so kleine Intervention in einem Umfeld dieses sofort verändert. Die zuvor angenommenen Rahmenbedingungen sind nicht mehr die gleichen. Es muss eine Neubewertung vorgenommen und darauf basierend dann der nächste Schritt geplant werden.

Ein solch agiles Vorgehen schließt große, lang geplante Interventionen aber nicht grundsätzlich aus. Es stellt jedoch sicher, dass diese erst geplant und durchgeführt werden, wenn das Problem wirklich klar verstanden und definiert ist. Dann können sogar klassische Restrukturierungen oder Prozessoptimierungen absolut angebracht sein.

Ein Praxisbeispiel:

Einen IT-Abteilungsleiter stört die schlechte Kommunikation des Projektteams mit dem internen Kunden. Häufig werden Informationen zu spät oder sogar gar nicht übermittelt. Der Berater nimmt sich der Herausforderung an und beginnt, mit allen beteiligten Personen Gespräche und Interviews zu führen.

Alleine diese Gespräche werden zu einer Reaktion bei den Beteiligten führen. Die Mitarbeiter denken über die Gespräche nach. Ihnen fällt auf, dass die Kommunikation dem Abteilungsleiter wichtig ist und dass die aktuelle Situation unangenehm auffällt. Diese Informationen werden bei den Beteiligten zu irgendeiner Reaktion führen. Im besten Fall zu einer kleinen Verhaltensänderung, die sofort eine positive Auswirkung haben könnte. Schon der „Start“ der Arbeit mit den Gesprächen und Interviews ist also eine Intervention, deren Auswirkungen man berücksichtigen sollte, bevor man die weiteren Schritte plant.

 

Interim-Management

Nicht immer hat man passende Mitarbeiter mit dem notwendigen Know-how im Projektteam oder im Unternehmen zur freien Verfügung. Manchmal werden bestimmte Experten auch nur für einen kurzen Zeitraum benötigt, sodass sich der Aufbau von eigenen Profis kaum lohnt.

In solchen Fällen unterstützen wir Sie mit Man-Power und Know-how. Wir übernehmen notwendige Aufgaben und Positionen in Ihrem Projekt oder Ihrer Abteilung und sorgen dafür, dass keine Verzögerungen aufgrund langer Recruiting-Prozesse entstehen.

 

Wir unterstützen Sie bei Ihrem Projekt. Über einen definierten Zeitraum übernehmen wir Positionen in Ihrem Projekt, die entweder nur punktuell benötigt werden oder aktuell vakant sind. Unsere Mitarbeiter gliedern sich nahtlos in vorhandene Projektteams ein, unterstützen operativ und helfen, nachhaltige Strukturen zu etablieren.

Wenn das angestrebte Ziel erreicht ist, übergeben wir unsere Aufgaben an nachfolgende Mitarbeiter oder schließen das Vorhaben strukturiert und sauber dokumentiert ab.

Komplexität in Projekten beherrschen

Beratung, Interim-Management oder Inhouse-Gruppenworkshop

Moderne IT-Projekte sind hochkomplex. Die einzelnen Bereiche befassen sich mit den unterschiedlichsten technischen und fachlichen Anforderungen. Die Übersicht zu behalten, ohne in ein arbeitsintensives Mikromanagement abzurutschen, ist schwierig.

Wir erarbeiten gemeinsam eine Steuerungssicht für den Projektleiter oder Programmmanager. Ohne die Nutzung spezieller IT-Tools entwickeln wir Transparenz über die wichtigsten Meilensteine und Deliverables, identifizieren Abhängigkeiten und erstellen einen Terminplan, in dem der Projektleiter die aktuelle Situation und alle relevanten Zusammenhänge sofort erkennt.

Transparenz und Zielorientierung schaffen

Beratung, Interim-Management oder Inhouse-Gruppenworkshop

Wie kann man in einem Projekt mehr Transparenz, mehr Abstimmung in den Teilprojekten und eine höhere Zielorientierung erreichen?

In diesem Workshop überprüfen wir mit Ihrem Team gemeinsam das Zielverständnis. Teilziele und Deliverables werden auf eine Zielfokussierung überprüft und identifizierte Lücken geschlossen. Das Ergebnis des Workshops ist bei allen Teammitgliedern ein klares Verständnis des Ziels und notwendiger Teilziele sowie ein vereinbarter Prozess, um diese Transparenz dauerhaft zu gewährleisten. 

Sie sind sich unsicher, ob unser Angebot das Richtige für Sie ist? Rufen Sie uns unverbindlich an und wir besprechen Ihr Anliegen, klären alle Ihre Fragen und geben Ihnen eine ehrliche Meinung und Auskunft:

Aus unserem Blog

IT-Projektmanagement, Leadership, Team Management

Häufig werde ich gefragt, was wir machen, welche Themen wir in Projekten übernehmen.
Wir unterstützen Projekte und Organisationen in drei Bereiche: IT-Projektmanagement (Tools und Methoden für komplexe, kritische Projekte), Leadership (Führungskompetenzen für Einzelpersonen) und Team Management (Struktur, Zusammenarbeit und Kommunikation).

mehr lesen

No More Zero-Days

Wie leicht fällt es dir, neue Gewohnheiten anzutrainieren und gute Vorsätze einzuhalten?
Mit „No More Zero Days“ habe ich mein Konzept gefunden, um mehr für meine Vorhaben zu tun.
Wenn du mehr über das Thema „Angewohnheiten“, wie diese funktionieren und wie man sie ändern kann, erfahren möchtest, dann habe ich am Ende des Videos einen wirklich guten Buchtipp für dich.

mehr lesen